Transparenz in Avisierung und Anlieferung: CropEnergies setzt auf die myleo / dsc

Branche: Erneuerbare Energien

Mitarbeiter:innen: 450 (Stand: Februar 2020)

Jahresumsatz: 1,08 Mrd. Euro (2021)

Niederlassungen: Mannheim (Hauptsitz), Zeitz, Wanze (Belgien), Wilton (Großbritannien), Loon-Plage (Frankreich)

Nachhaltige, erneuerbare Produkte aus Biomasse – dafür steht die CropEnergies AG. Im Jahr 2006 in Mannheim gegründet, ist das Mitglied der Südzucker-Gruppe der führende europäische Hersteller von erneuerbarem Ethanol.

Im Rahmen einer IT-Harmonisierung sollte bei der CropEnergies AG die Disposition auf das Standard SAP-Konstrukt aus Kontrakten, Lieferplänen und Lieferplaneinteilungen umgestellt werden. Dies wurde zum Anlass genommen, auch für die Integration der Lieferanten auf einen Anbieter zu setzen, der auch die SAP-Seite versteht. In diesem Zuge wurde das bereits vorhandene Alt-System zur Inbound-Steuerung durch die myleo / dsc mit ihrer Anlieferplattform und ihrem Zeitfenstermanagement abgelöst. Ebenso ist es für CropEnergies interessant, in Zukunft auch weitere Lösungsbestandteile der myleo / dsc zu nutzen – wie bspw. das Yard Management oder die Track-and-Trace-Funktionalitäten.

Die Firma CropEnergies stellt erneuerbares Ethanol, Lebens- und Futtermittel her und kauft dafür Futtergetreide bei rund 150 unterschiedlichen Lieferanten ein. Nachdem die Disposition der benötigten Wochenmengen in SAP stattgefunden hat, werden diese unter Verwendung einer SAP CPI Middleware an die myleo / dsc übertragen und stehen dort den Lieferanten zur Avisierung bereit. Nachdem letztere auf der Anlieferplattform erfolgt ist, wird die zugehörige Anlieferung in SAP erstellt und die Anliefernummer zurück an die myleo / dsc gespielt.

Anschließend kann der Lieferant ein passendes Zeitfenster unter Berücksichtigung von Cut-Off-Zeiten buchen. Dadurch ist es nur möglich, bis zum Nachmittag des Vortages zu buchen, um Planungssicherheit in der Anlieferung zu gewährleisten. Im Zuge der Zeitfensterbuchung ist der Lieferant aufgefordert, weitere Daten zu dieser Anlieferung zu hinterlegen – insbesondere Informationen zur Nachhaltigkeit sowie weitere abrechnungsrelevante Details.

Gesteigerte Effizienz in der Getreideanlieferung

Bei CropEnergies werden aktuell die Anliefersteuerung und das Zeitfenstermanagement der myleo / dsc verwendet. Hierbei kommen verschiedene Regelwerke zur Lokationsfindung und zur Validierung von Nachhaltigkeitsdaten zum Einsatz, um eine gesetzeskonforme Anlieferung gewährleisten zu können. Und nicht nur das: Die Einführung der neuen Lösung hat auch die Abläufe in der Anlieferung und Entladung spürbar beschleunigt.

Dank der myleo / dsc profitieren sowohl unsere Mitarbeitenden als auch unsere Lieferanten von mehr Transparenz und schnelleren Abläufen”, sagt Bernhard Dahmen, CropEnergies AG.

Bereits die myleo / dsc-Standardausführung konnte viele Anforderungen abdecken – nach einer viermonatigen Entwicklungsphase schlossen sich intensive Tests an, um daraufhin am ersten Standort in die Produktivnutzung übergehen zu können. Die Erkenntnisse aus dem Pilot-Go-Live wurden dann genutzt, um die Standorte in Belgien und Großbritannien in die Produktivnutzung zu überführen. Entscheidend waren dabei vor allem:

  • Mehr Sicherheit in der Erfassung von Zertifikaten durch Stammdatenübertragung aus SAP
  • Mehr Sicherheit in der Erfassung von Abrechnungsdaten durch Übertragung von SAP
  • Die Hinterlegung von Regelwerken zu Abhängigkeiten von Nachhaltigkeitsdaten (bspw. wenn Anbauland Deutschland, dann darf auch die NUTS2-Region nur in Deutschland sein)
  • Beschränkung von maximalen Zeitfenstern pro Tag
  • Die Aufnahme von Waggondaten für Bahnanlieferungen

Eine Besonderheit gab es an einem Standort in Großbritannien. Dort wird die Abwicklung des o. g. Prozesses vollständig in der myleo / dsc durchführt. In diesem Zusammenhang hat die leogistics GmbH das Contract Handling der Cloud-Plattform entwickelt, welches den Usern die Möglichkeit bietet, Kontrakte, Sub-Kontrakte und Lieferpläne anzulegen. Die Informationen der Zeitfensterbuchung werden auch hier über die Middleware verarbeitet und dem Non-SAP-System zur Verfügung gestellt.

Der gesamte Projektablauf war von Partnerschaftlichkeit geprägt – und zwar über alle Beteiligten, also CropEnergies, cbs und leogistics hinweg. Hierdurch konnten etwaige Hindernisse gemeinsam schnell aus dem Weg geräumt werden. Aktuell sind noch weitere Anpassungen in der Entwicklung, um das System noch besser auf die Bedürfnisse von CropEnergies abzustimmen. Mit der Erstellung der Avisierungen und Zeitfensterbuchungen ist nun der Grundstein gelegt, um auch weitere Funktionen der myleo / dsc nutzen zu können, mehr Transparenz zu schaffen und damit die Effizienz in der Getreideanlieferung noch weiter zu steigern.

Bessere Planbarkeit für Mitarbeitende und Lieferanten

Heute werden bei CropEnergies jede Woche über 1.000 Avisierungen erstellt und jeweils ein Zeitfenster über die myleo / dsc gebucht. Durch die Integration mit dem SAP-System haben sowohl die CropEnergies-Mitarbeiter:innen, als auch die Lieferanten die Möglichkeit, den Status der Anlieferung in Echtzeit zu verfolgen und alle notwendigen Auswertungen zu den Laborwerten der Anlieferungen in der myleo / dsc zu sehen. Darüber hinaus werden die Lieferanten automatisch per E-Mail benachrichtigt, sollte eine Anlieferung nicht den Qualitätsanforderungen entsprechen, um direkt eine Nachlieferung einplanen zu können – selbstverständlich ebenfalls über die myleo / dsc.

Wir revolutionieren Ihre Supply ChainSind Sie bereit, Ihre digitale Logistik auf Touren zu bringen?